46 Jahre MC White Horses

Wir feiern 46 Jahre MC White Horse`s

Es ist schon eine Super Leistung, 46 Jahre gemeinsame Interessen an und
um das Motorrad zu pflegen.

Was damals 1978 mit 8 Mitglieder begann ist heute ein kleiner Verein
mit rund 35 Aktiven Mitgliedern die gemeinsam Ihr Hobby teilen.

Der MC White Horse`s ist ein Beispiel wie man trotz unterschiedlicher
Meinungen immer wieder einen Konsens findet.

Zum Beispiel Vorstand:
42 Jahre leitete Tom die Geschicke des Vereines und begab sich,
verdienterweise in den wohlverdienten Ruhestand. Dafür gebührt Ihm
der große Dank aller Mitglieder. Seit 2 Jahren haben wir einen sehr
engagierten neuen Vorstand.

Die Wiederwahl nach dem 1. Jahr zeigte ja,
dass die Mitglieder sehr zufrieden mit dem neuen Vorstand sind.

Der Führungsstab wurde an eine jüngere Generation weiter gegeben
und so hoffen wir dass wir noch viele Jahre am 17. Juni miteinander
gesund und unfallfrei weiter feiern können.



Erste Hilfe

Wer kann sich noch an seinen letzten Erste Hilfe Kurs erinnern?
Wahrscheinlich nicht viele. Aus diesem Grund haben wir uns mit Norbert einen
Fachmann ins Boot, ins Clubhaus, geholt, der uns fit gemacht hat im Falle eines Unfalls wirklich helfen zu können. Erstversorgung wie Druckverband bei offenen Wunden, Wiederbelebung oder stabile Seitenlage waren nur einige der Maßnahmen, die uns nahe gebracht wurden. Die wichtigste Erkenntnis Lautet nur wer nichts tut, macht etwas verkehrt.

Norbert, kniend, zeigt wie man richtig einem Verunfallten den Halm abzieht.

8 Stunden Mofa Endurance

Kurzer Eindruck einer Erfolgreichen Geschichte.

Der MC White Horses feiert einen tollen Erfolg beim 8 Stunden Mofa Endurance.

Unser Team 42 hat nach einem rabenschwarzen Trainingsfreitag das Rennen erfolgreich abschließen können.

Nachdem am Dienstag unser Renn Mofa superschnell war und unser Team recht zuversichtlich auf einem der vorderen Plätze zu landen hoffte, war die Stimmung am Freitag ernüchtert.

Im freien Training am Nachmittag ging unser Motor kapital fest, das Pleuel war abgerissen und hatte das Motorgehäuse durchschlagen wobei unser Fahrer Luca stürzte. Doch zum Glück kam er nur mit Prellungen davon und konnte am Samstag fahren. Nun musste für das Zeit Training der schwächere Ersatzmotor eingebaut werden was auch gelang. Dabei gingen noch eine Zündkerze sowie die Zündspule kaputt, dennoch konnte ein 12 Startplatz von Luca herausgefahren werden.

Am Samstag hatten sich zum Rennstart um 11 Uhr zahlreiche Clubmitglieder und Freunde an unserem Stand eingefunden um das geschehen zu verfolgen Nach einem hervorragendem Start auf Platz 10 konnten die Fahrer Luca, Elvis und Bulli kontinuierlich ihre Performance steigen und sich bei Temperaturen von 32 Grad mit guten Rundenzeiten sowie ohne Sturz bis auf einen hervorragenden 6.Platz nach vorne fahren.

Ebenso wie die Fahrer machten unsere beiden Mechaniker und „Mentaltrainer“ Ahne und Fips einen super Job. Alle 8 Boxentopps mit Fahrerwechsel, Nachtanken und Sichtkontrolle der Rennmaschine, inklusive cleveren Reparatur bei gelber Flagge meisterten sie mit Bravour.

So kam am Ende nach 8 Stunden ein hervorragender 6.Platz zustande.

Nach Rennende und nach der Siegerehrung wurde natürlich noch kräftig gefeiert und ein toller Event ging zu Ende.

Ein Dank auch an das Team Potter, Fred und Hardy die sich um die Bewirtung an unserem Stand gekümmert haben, sowie die zahlreichen Sponsoren die unser Team unterstützen.

Bilder vom Rennen sind online in unserer Bildergalerie

« Ältere Beiträge

© 2024

Theme von Anders NorénHoch ↑